Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Donnerstag, Juli 10, 2008

Die Natur sagt ahhhh...

Habt ihr das schon mal gehört, wenn die Natur ahhh sagt? Es ist wie eine zauberhafte Melodie.
Am Wochenende hat es endlich mal ordentlich geregent. Ca. 60 mm. Für eine Wurzelbewässerung von Stauden braucht es mindestens 22mm.Seit Ostern mit Schnee hat es nicht mehr nennenswert geregnet und die Natur war trocken und staubig.

Oft habe ich mich gewundert, dass überhaupt noch etwas wächst und grün ist. So auch in meinem Garten. Natürlich habe ich das für mich Wichtigste gewässert.
Aber um den Teich herum hat es natürlich"gewuchert". Das kommt u.a. auch den Lebewesen zugute. Die Libellen lieben den feuchten Torf an den Kanten. Von den Fröschen und Molchen ganz zu schweigen, sowie kleine Krebstierchen und was weiss ich alles.
Doch egal was wir auch machen, letztendlich bestimmt Mutter Natur selbst, wie sie es machen will.
Oft denke ich, sie schaut mich spitzbübisch von der Seite an und sagt:
"Mach du mal, das ist Bewegung für dich und tut deinem Körper und deiner Seele gut. Aber letztendlich mache ich es doch, wie ich will".



Teich mit Frauenmantel


Gewöhnlicher Natternkopf



Für diese kleine süße Blüte habe ich keinen deutschen Namen gefunden.
Bot. Name: Silene vulgaris

Italiensiche Minirose. Die Blüte ist so groß (klein)
wie ein schwedischer 5 Kr. ca 3 cm


Aufgeblüht doppelt so groß, aber die Knospe wie ein Fingernagel.

Duftende Luise Odier

~My Smile is my Signature~
romywebb.se

Kommentare:

Lis hat gesagt…

Bei uns sagt die Natur nich Ahhh, sondern bäh! Hier hat es seit Wochen nicht mehr nennenswert geregnet udn ich wundere mich immer wie gut das der Garten verkraftet.
Der Sonnenuntergang ist übrigens ins Oia aufgenommen. Es wäre allerdings schöner gewesen, wenn wir nicht die ganzen vierzehn Tage fast nur englisch gehört hätten und fast kein Deutsch!
LG Lis

Romy hat gesagt…

Haha Lis
jetzt muss ich aber mal laut lachen.
Erstens kannst du doch gut englisch und zweitens, du bist ins Ausland gereist, warum willst du dort denn deutsch hören?
Das hast du doch zu hause,
Naja, vielleicht auch nicht, ich hab ja keine Ahnung, grrr...

Mel.T.Made hat gesagt…

Hallo Romy,

viele liebe Grüsse aus der Oberpfalz! Bei uns hats am Wochenende auch endlich mal geregnet. Hat richtig gut getan! Einen tollen Teich hast Du. Und die kleine süsse weisse Blume gefällt mir besonders. Weisst Du den botanischen Namen?

LG
Mel

Romy hat gesagt…

Danke Mel
Nach langem Suchen gestern abend habe ich auch endlich den botanischen Namen gefunden.

" Silene vulgaris "

Es gibt viele Sorten und ich kenne nur den eifachen, gebräuchlichen schwed. Namen.



LG *R*

Fuchsienrot hat gesagt…

Hallo Romy,
leider war es bei uns auch über Wochen staubtrocken und man kam mit dem Wässern kaum nach. Inzwischen hat es aber auch geregnet, wenn auch nicht sehr ergiebig. Die Regentonnen sind schon fast wieder leer...
Die Louise Odier gehört übrigens zu meinen Lieblingsrosen.
Die Silene vulgaris nennt man auch Taubenkropf-Leimkraut. Das habe ich allerdings nicht selbst gewusst, sondern mal gegoogelt, weil ich diese Blüten auch ganz entzückend finde. ;-)
LG
Angelika

Barbara hat gesagt…

Dieses "Wiesenkraut" (weiss den Namen auch nicht von silene vulgaris) war bei uns, als wir Kinder waren, sehr beliebt. Wir haben damit jeweils kleine "Knallkonzerte" gemacht, indem wir die Blütenende mit dem Finger zuschlossen und die Blüte auf dem Handrücken platzen liess. Wenn ich jetzt zurückdenke, eine fast "schändliche" Tat für ein so hübsches Wildkraut ;-)! Du hast Recht, die Natur macht was sie will. Gut so, sonst würden wir ja grössenwahnsinning ;-)!!!
Liebe Feriengrüsse,
Barbara

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails