Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Freitag, Januar 09, 2009

Glückskind

Ich bin ein Glückskind, denn ich habe einen Garten.
Einen Garten ohne häßliche Ecken, ohne Blumenbeete die nicht perfekt sind. Ich habe einen Garten ohne Blumenfarben die ich nicht mag. Keine Beete, in denen etwas nicht zusammen passt.
Es gibt für mich keine, absolut keine Blumenfarben die ich nicht mag.Einen Garten, der immer schön ist, egal ob es regnet, schneit, die Sonne scheint, ob Schneckenfraß, Läuse oder sonstwas.

Ich bin ein Glückskind, weil ich die innere Einstellung habe, dass mein Garten immer schön ist.
Ich bin ein Glückskind, weil ich die Natur als solche akzeptieren kann.
Ich bin ein Glückskind, weil, weil, weil...
(Natürlich auch, weil ich einen Garten habe).






 Auf dem weissen Stuhl am Eingang sitze ich oft im Winter. Bekleidet mit dicker Jacke und Stiefeln. Trinke einen Espresso, genieße die Nachmittagssonne und schaue den Vögeln beim Futterholen am Küchenfenster zu.
Ich bin ein Glückskind!!
¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~
Seid nett zueinander


Kommentare:

michi 2412 hat gesagt…

Sonnige Du-bist-ein-Glückskind-und-ich-wünsch-Dir-ein-schönes-Wochenende-Knuddels

Birgit hat gesagt…

Hallo

Vielen Dank für deine hilfe
Danke Danke Danke

Gartenzauber 2008, Gartenidylle 07 hat gesagt…

Ja du bist ein Glueckskind Romy, herrlich auf der Veranda zu sitzen und einen Espresso zu schluerfen.
Wunderschoene Aufnahmen hast du gemacht, sieht einfach traumhaft aus, dein Paradies.

Wuensche dir eine schoenes WE

Lg Waltraud

stadtgarten hat gesagt…

Wunderschöne Bilder!
Ich könnte es mir auch gut vorstellen, jetzt neben Dir am Eingang in der Sonne zu sitzen und einen Espresso zu trinken. Einen weißen Stuhl könnte ich mitbringen :)
Ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Monika

Kleckseline hat gesagt…

Hallo, liebstes Glückskind !
Wie schön Du das beschreibst und durch die Fotos darstellst. Nicht JEDEM, dem es gut geht, ist bewusst, dass er ein Glückskind ist, und das ist schade... Nur sensible Menschen sind sich des Glückes bewusst, das ihnen der Alltag gibt. Viele haben sich an das Wohlergehen so gewöhnt, dass ihnen ihr Glück gar nicht bewusst wird. Morgens aufzuwachen und nichts tut weh, auch das ist Glück. Wenn man dann noch zusätzlich die Natur um sich hat und sie so genießen kann wie Du, liebe Romy, ist es nicht nur Glück, sondern auch durch die eigene innere Einstellung, sich das Schöne, jedoch Älltägliche, bewusst zu machen, eine große Freude, die viel Kraft geben kann.
In diesem Sinne: Hoch die Tassen!
Winterliche Schneegrüße von der Kleckseline

Anonym hat gesagt…

Hallo, schwedisches Glückskind, natürlich hab ich absolut nichts gegen deinen Garten. dazu ist er ja auch wirklich viel zu schön. wir haben - völlig was anderes - unseren mallorquinischen Innenhof; der reicht mir aber völlig mit seinen 80qm und ein paar Pflanzen. Aber schön und urig ist er auch. Doch jedes Jahr wird der Kakteen-Anteil mehr. Warum nur?

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails