Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Donnerstag, Oktober 22, 2009

Frauen - Schönheit früher und heute

Natürlich unterscheiden sich die Schönheitsideale von früher und heute. Manchmal frage ich mich jedoch, ob es früher nicht besser war für die Frauen. Besser, etwas  einfacher und stressfreier.
Alles ausser  Gesicht und Händen wurde unter der Kleidung versteckt. Vom Hals bis zu den Füßen.

Männer konnten raten oder davon träumen was sich unter der Kleidung verbirgt. Und wenn dann im Schlafzimmer im Dunkeln einige Hüllen fielen, hat man die Cellulitis nicht gesehen. Die Krampfadern blieben verborgen, man brauchte sich wohl auch nicht zu schämen, wenn man keinen "perfekten" Körper hatte.
(Ausnahmen und Regeln , jaja)
Es blieb der Allgemeinheit auch viel erspart, was heute unkritisch zur Schau gestellt wird.
Ob dick oder dünn, es schlenkert die Oberweite unter dem Tshirt ohne Stütze. Die Rettungsringe werden mit enger Kleidung extra deutlich gemacht, das Fett von den Hüften und Bauch hängt über die zu kurze und zu enge Jeans.
Schmuddelige BH-Träger werden gezeigt. Ganz zu schweigen von den hüftkurzen Jeans, die nicht mal bis zum Bauchnabel reichen und den Haaransatz zeigen. Wie wäre es denn, wenn die Männer so rumlaufen würden?

Es wundert mich nicht im geringsten, wenn Männer oft keinen Respekt für viele Frauen haben. So wie sich viele präsentieren.
Smile! Man ist wie man ist, aber muss man der ganzen Welt  alles  zeigen?
Das ist TMI  : Too Much Information!

Das sind meine Gedanken, die wieder auftauchten als ich den Post bei Kathrin gelesen hatte.

¤ ¤ ¤


~My Smile is my Signature~


Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

Das ist wirklich ein interessantes Thema. In die Burka will ich nicht gezwungen gewerden, aber irgendwie ist doch alles an unserem Körper langweilig geworden bei soviel "Offenheit", oder? wirklich was zum Nachdenken... Wer macht mit,den Antitrend ins Leben zu rufen. Verhüllen, wenigstens in der Öffentlichkeit, um wieder ein bisschen Neugier und Interesse aufkommen zu lassen. Und damit vielleicht auch etwas mehr Spass. Früher gab man ja auch kaum Privaten Dinge preis, jetzt ziehen wir uns im internet ja so gern geistig aus. Heute morgen erzählte mir GG, dass facebook die Leute vom Pornogucken im www weggeholt hat. Wie soll man das alles einordnen?

Gartenzauber 2008 hat gesagt…

Interessantes Thema,aber sollte nicht jeder selbst entscheiden, was und wie er sich kleidet. Meine persönliche Meinung.

LG Waltraud

Romy hat gesagt…

.
.
Gartenzauber

vom Prinzip her schon, aber würdest du es ok finden, wenn du z.B. mit deinem Mann in die Stadt gehst und bei ihm die Schamhaare über dem Hosenbund vorne rausgucken?

LG *R*

Kleckseline hat gesagt…

Hej, liebste Romy,
da hast Du ja mal wieder ein Thema aufgegriffen! Es ist wirklich unverständlich, dass es bei vielen Frauen keine Schamgrenze mehr gibt! "Ganz toll" sind auch die heute üblichen Ausschnitte, die die ganze "Tittulatur" zeigen. Man ist peinlich berührt und schämt sich eine Frau zu sein, wenn man im Restaurant oder sonstwo mit einer Frau zusammen ist, die alles zeigt, ob straff oder sogar ausgeleiert. Mit "Nippelalarm" laufen ja die meisten rum. Ich bin der Meinung, viele Frauen haben das Wort Ästhetik noch nie gehört oder....... ?
Wenn's modern wird, mit Tanga durch die Straßen zu laufen (ohne Jeans) macht der Mensch, das Herdentier, dies auch noch mit (sagte schon meine Mutter vor 45 Jahren). Nun isses fast soweit.....
Aber wir wollen nicht vergessen, dass es doch noch Frauen und Mädchen mit Anstand und guter Erziehung gibt (ein paar Prozentchen), das ist auch gar keine Altersfrage.
Anständige Grüße nach Schweden
von der Kleckseline, die noch bis Sonntag jeden Tag mit Engelchen unterwegs ist (gestern waren wir in Dänemark).

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails