Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Donnerstag, Juli 30, 2009

Mückenlos aber reichlich Ohrenkneifer

Auf dem Blog einer Freundin habe ich etwas mehr über Mücken erfahren. Warum wieso weshalb Mücken stechen usw.
Wir haben bisher Glück gehabt und noch nie habe ich so wenige oder sogar gar keine Mücken im Sommer gesehen. Nicht einen einzigen Mückenstich habe ich bis jetzt.
Ich bin immer die Erste und oft die einzige in der Gesellschaft, die von Mücken gepiesakt wird.
Oft muss ich abends im Sommer mit Gummistiefeln und Jogginganzug bekleidet gehen. Sogar die Hände in den Taschen.
Aber in diesem Jahr ist rein gar nichts. Im April war es sehr warm und trocken. Vielleicht liegt es daran.

Zum Glück haben wir unsere überdachte Terrasse auch mit Fliegendraht geschützt. so können wir immer ohne Fliegen, Mücken, Wespen und sonstigem fliegenden Störenfrieden draußen sitzten.

Nicht einmal in diesem Naturschutzgebiet, wo wir am Sonntag einen Ausflug machten, haben uns Mücken gestört. Dafür gibt es aber Ohrenkneifer in Mengen und sie fressen Petunien und Tagetes an, sodass die Blumen teilweise eingehen.
Jetzt bin ich auf den Trichter gekommen, dass Kaffeesatz gegen Ameisen hilft, habe es ausprobiert. Nun habe ich auch Kaffeesatz in die Petunientöpfe gegeben. Bisher sieht es aus als ob es eine Wirkung hat.
Zum Glück fressen sie nicht sie schönen Lilien und Rosen an.



Meine Lieblingsrose, benannt nach dem großen dänischen Pianist und
fantastischen Entertainer Victor Borge, der leider nicht mehr unter uns weilt.
Die Rosenblüte ist handflächengroß und die Rose ist keine remontierende Sorte.

¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

Dienstag, Juli 28, 2009

Växjö - Europas grünste Stadt

Nach dem vergnüglichen Minigolfen (siehe Vortag) sind wir weiter auf der Straße Richtung Süden gefahren und in Växjö, bewusst, gelandet.
Unseren Freunden das wunderschöne Schloss Teleborg gezeigt und anschließend am
Växjösee und um die Domkirche einen superschönen Ausflug gemacht.





" Europas grünste Stadt"


Dabei handels es sich nicht nur um Bäume und Grünflächen sondern
um das gesammte Klima der Stadt, die Umwelt.





Växjö Domkyrka











Zum Schluss dieses wunderschönen Spazierganges gab es dann ein

himmlisches Eis





¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

¤¤¤

Alle meine Bilder von Växjö kannst du auf der Karte Panoramio








Montag, Juli 27, 2009

Minigolf in Korsberga /Schweden

Wieder einmal ein Samstag mit herrlichem Wetter. Minigolf anderer Art war angesagt. Abenteuer-Minigolfplatz. Es wird gespielt nach Regeln wie normal Golf.
Die Anlage in Korsberga ist wunderschön gemacht und sehr gepflegt. Es gibt 14 Bahnen mit unterschiedlichen Schwierigeiten.

Natürlich kann man auch Kaffee trinken und Kuchen essen oder ein Eis genießen in dem schönen Garten, der dazugehört. Ebenso kann man dort übernachten.

Das Wichtigste bei allem aber ist: Spaß haben mit lieber Gesellschaft.
















Willst du auf der Karte sehen wo es ist,
dann schau hier meine Bilder.



Es gibt auch wieder neue Bilder in Panoramio,
denn Minigolf war nicht das Einzigste bei diesem schönen Wetter.

¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature
~

Dienstag, Juli 21, 2009

Erdbeermilch

Nach der Kakaokuh bin ich nach Erbeermilch gefragt worden.

Bitte sehr!


Komm bloss keiner und frag nach Zitronenmilch, Heidelbeermilch
oder sonst was!
Ich habe keine Zeit, immer die Kühe zu rufen und zu fotografieren.
¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

Montag, Juli 20, 2009

Jetzt weiß ich...

Jetzt weiß ich endlich, woher der Kakao herkommt.


¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~








Freitag, Juli 17, 2009

Explore the World

Zeige die Welt.

Neue von Schwedenbilder von mir in



¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~



Mittwoch, Juli 15, 2009

Fortsetzung gewöhnlicher Donnerstag

Parodie, Hysterie oder einfach nur Ironie?


Paket aufreißen, ohh, jaaaaa… endlich hielt ich sie in den Händen. Diese kleinen himmlischen Dinger. Bunt und schön geformt waren sie. Verführung und Genuss pur!

Vor ein paar Wochen durfte ich bei Freunden testen, schmecken, genießen.
Nespresso. Mit einer kleinen Maschine schnell und einfach gemacht. Und lecker, all die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Für jeden etwas in gewünschter Stärke.
Die Crema obendrauf ist schon Verführung.

Wir hatten uns sehr schnell eine Maschine zugelegt. Dabei waren 16 Kapseln zum Probieren. Es war nicht einfach auszuwählen, denn alle schmecken sie gut. Es gibt sogar koffeinfreie, die ausgezeichnet schmecken. Für Cappuccino oder einfach nur Kaffee. Alles drin. Grandios.
Grands Crus Kaffesorten.

In meinem Paket war also die erste Nachbestellung dieser leckeren kleinen Genusskapseln, auf die ich tagelang gewartet habe.

Sogleich füllte ich mir einen dieser wundervollen kleinen Verführungstassen, gönnte mir einen der berühmten italienischen Mandelkeks dazu. Setzte mich auf die Terrasse und berieselte die Ungereimtheiten dieses Donnerstages mit dem himmlischen Gefühl:


Ich bin ein Nespresso!!!




E N D E

¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

Dienstag, Juli 14, 2009

Fortsetzung gewöhnlicher Donnerstag

Parodie, Hysterie oder einfach nur Ironie?
Sofort einen Parkplatz gefunden beim Lebensmittelgeschäft, wo ich mein Paket abholen wollte.
Es regnet in Strömen, aber das macht mir, wie bereit bekannt, überhaupt nichts aus.

Wo ich nun schon mal dort war, wollte ich auch ein Lebensmittel einkaufen, was es anders wo nicht gibt. Außerdem wollte ich frustkaufen, mir eine schöne Blume im Topf kaufen. Wieder ein typischer Fall von Denkste. Es gab nichts, aber auch gar nichts Gescheites, was mein Herz erfreuen konnte. Ok, Geld gespart!

Also durch die Kasse und dann an die Paketabholstelle. Der Stein schmetterte zu Boden mit einem ohrenbetäubenden Krach, den natürlich nur ich hörte. Der Stein war vom Herzen gefallen. Mein Paket war dort. (Man kann ja nie sicher sein). Avis unterschreiben, abgeben, Legitimation zeigen, finde ich gut, nebenbei bemerkt.

Nun wollte ich aber noch einmal frustkaufen, mir ein Rubbellos gönnen. Diesmal musste es doch klappen, nach dem Tag sollte ich doch endlich mal gewinnen.
Ich nahm mein Paket liebevoll in den Arm, fummelte den Autoschlüssel aus meiner Regenjacke, bei der sich der Reisverschluss verklemmt hatte, und eilte eilends zwischen den riesen Regentropfen hindurch zu meinem Auto. Paket auf den Beifahrersitz, ich auf den Fahrersitz. Versteht sich ja wohl von selbst.
Temperaturunteschied und Feuchtigkeit ließen meine Brillengläser beschlagen. Das hielt mich aber nicht davon ab, eine Münze zu nehmen und das Los zu berubbeln. Genüsslich, eine Stelle nach der anderen, rubbelte ich die Beschichtung ab.

Es hatte vielversprechend angefangen. Rein optisch. Und dann, nachdem alles gerubbelt war, kam es. Wieder einmal, nicht die Bohne von auch nur dem klitzekleinsten, winzigsten Betrag hatte ich gewonnen.
Ich schwor mir, das war das allerletzte Mal in meinem ganzen Leben, dass ich mir so ein gemeines, nichtsnutziges, blödes, kindisches, charakterloses und niederträchtiges Rubbellos kaufen werde.
In strömendem Regen fuhr ich jedoch zufrieden nach Hause, denn ich hatte ja mein Paket.
Schön langsam die nasse Jacke aufgehängt, Schuhe aus und in die Küche. Paket aufreißen,
ohh, jaaaaa…

Was in dem Paket war? Morgen gibt es die Antwort.

Montag, Juli 13, 2009

Fortsetzung gewöhnlicher Donnerstag

Parodie, Hysterie oder einfach nur Ironie?
Nach dem kleinen Rachegefühlgenuß fuhr ich schmunzelnd ins nächste Geschäft. Dänisches Bettenlager, was bei uns natürlich auf dänisch Jysk heisst.
Die gewünschte Ware sollte erst nächste Woche kommen, aber die nette Verkäuferin wollte sie mir gerne reservieren und mich auch telefonisch benachrichtigen. Das freute natürlich mein Ego.
Frohgelaunt fuhr ich nach hause, wo ich im Briefkasten eine Avi von der Post erhielt. Mein Paket war angekommen. Nun bekommen wir weit draußen nichts gleich geliefert, sondern müssen anrufen, damit der sogenannte Landbriefträger es mitbringt.
Gesagt getan, erfuhr ich, das diese Routinen geändert wurden und ich eine andere Nummer wählen musste. Also nicht mehr direkt zu meiner Post.
Ich hasse es!!! Es ist eine 020er Nummer. Willst du das, drücke hier, willst du jenes drücke dort,
oder vielleicht sogar hier!
Dann, endlich, endlich eine lebendige Person! (Nun, eine tote Person antwortet nicht am Telefon)Typischer Fall von Denkste. Wieder ein Automat. du stehst/sitzt in der Warteschleife als Nummer sound so. Danke dass du wartest. Dein Gespräch ist wichtig für uns.
Danke dass du wartest. Dein Gespräch ist wichtig für uns.
Will mich da jemand vergackeiern, denke ich. Ich warte und höre immer wieder dieselbe Leier.
Aber dann klingt ein junges, frauliches zartes Stimmchen an mein Ohr und ich sage: danke dass du antwortest.
Ich erklärte mein Anliegen, sagt sie doch glatt: Du bekommst dein Paket am Montag.
Wieeee, am Montag? Es liegt seit gestern auf der Paketstelle, heute rufe ich an und ich will mein Paket morgen!!!
Das geht nicht, bla bla bla. Ich muss vor 10 Uhr anrufen. Aber ich kann nicht vor 10 Uhr anrufen, weil ich die Avi erst nach 13 Uhr beklommen habe!!
Ich koche, ich haubitzitiere, ich laufe in der Küche rum wie ein angeschossenes Tier mit Telefonhörer.
All meine freundlichen Reserven nehme ich zusammen, sage ihr, es ist nichts Persönliches gegen sie. Ich fahre selbst und hole mein Paket ab.

Das bedeutet jedoch für mich:
40 km hin und zurück, 1 Stunde meiner Zeit, und noch Benzingeld.
In mir kocht es und rasselt es wie eine Klapperschlange…
Fortsetzung am Dienstag

Freitag, Juli 10, 2009

Ein gewöhnlicher Donnerstag im Juli


Parodie, Hysterie oder einfach nur Ironie?

Es fing an als ich in einem Elektronikgeschäft eine Batterie für meine Superkamera kaufen wollte. Kannten sie nicht, wollten sie nicht kennen, war beim Lieferanten nicht auf Lager. Also wollten sie mir die Batterie auch nicht verkaufen. Finanzkrise? Lächerbar.
Nebenbei bemerkt, eine Batterie die ca. 800 Kr. kostet. Euro? Ca 80?

Weiter ging es bei Lidl. Die aber dort sind sehr freundlich. Aber Kunden teilweise, hmm...
Ich habe den Einkaufswagen voll, lege aufs Band. Mein Wagen ist noch halb voll, kommt so ein Opa, und legt direkt hinter meinen Waren seine ab.

Ich sage: Entschuldigung, aber den Platz brauche ich, ich bin noch nicht fertig!
Mürrisch schob er seine waren zurück.

An der Kasse gleich alles in den Wagen gepackt, will ich dann mit Karte bezahlen, ist der mürrische Opa, inzwischen ist auch seine Olle dazugekommen, so dicht an mich heran gekommen, mit seinem Wagen und auch persönlich, dass ich ihn bitten musste, etwas zurück zu treten. Einen Schritt rückwärts tat er.

Ich hielt meine linke Hand über das Kartengerät, damit niemand sehen konnte, was ich eintippe.

Kommentiert er: da ist aber einer misstrauisch!

Ich kontere: Sorry, aber ich mag es nicht, wenn jemand so dicht hinter mir steht und mir in den Nacken bläst! Außerdem bin ich zu alt, dass du mir zu nahe kommen darfst! Versuchte ich zu scherzen.

Ohje, das rief seine Alte auf den Plan und sie gab beleidigende Kommentare ab. Ich fragte sie: "Entschuldigung, ich habe nicht verstanden was du gesagt hast". Sie aber schüttelte nur den Kopf. Wagte nicht, es zu wiederholen. Mein Kommentar darauf war: Ich hoffe, du schämst dich!

Nein das tu ich nicht, war ihre freche Antwort. (Und das vor allen anderen Leuten)

Ich bin raus und habe meine Waren ins Auto gepackt. Als ich sah, wie sie zu ihrem Auto gingen, nahm ich mein Handy und habe sie von gebührendem Abstand fotografiert. Was sie natürlich sahen, war ja von mir beabsichtigt.

Als ich vom Parkplatz fuhr, zeigte sie mir deutlich einen Vogel. Es muss ihr eigener Vogel gewesen sein.

Ich lachte nur und dachte : diese kleine süße Rache ist mir gelungen.

Was beweist das aber mal wieder: Angriff ist die beste Verteidigung. Wenn jemand sich dumm benimmt, kann er ja nicht einfach "Entschuldigung" sagen und die Sache ist erledigt.

Nein, man muss unverschämt werden und möglichst den anderen beleidigen.

Welch arme Gesinnung!

Nun war der Donnerstag noch nicht rum und warum ich später geladen war wie ein Haubitze, gibt es am Montag zu lesen.

Jetzt frage ich mich, was für ein Bild lege ich zu dem Thema? Nix Thema, einfach nur was hübsches zum Wochenende.

¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

Donnerstag, Juli 09, 2009

Sonnenuntergang auf Kreta

Weil es so schön ist, gibt es hier gleich zwei so richtig kitschige, traumhafte
Sonnenuntergänge auf Kreta. Chania Venetianischer Hafen
Aufgenommen Anfang September
gegen 18.30 Uhr
Willst du sehen auf der Karte, wo ich das Bild aufgenommen habe
hier klicken   (Panoramio)
¤¤¤
Mein Video auf Youtube
Ich habe zwar eine Menge neuerer Urlaubsbilder, aber mir war so nach
älteren Erinnerungen mit sunsets.

¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

Mittwoch, Juli 08, 2009

Sonnenaufgang auf Kreta

Aufgenommen Anfang September
um 6 Uhr morgens

Du kannst auf der Karte sehen, wo ich das Bild
aufgenommen habe
hier klicken

¤¤¤
Überall auf der Welt geht die Sonne auf.
Überall auf der Welt gibt es Schönes.

Mein Sonnenuntergang -Video auf Youtube

¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

Dienstag, Juli 07, 2009

Die Kirschen in Nachbars Garten

Die Kirschen in Nachbars Garten waren es nicht. Aber die Katzen von Nachbars waren es.
Viele Nachbars haben ihre Gärten so fein säuberlich geputzt, schon fast klinisch rein würde ich sagen. Und das hier weit draußen auf dem Land in der Wallachei. Wo rundherum massenweise Natur ist. Naja, jedem sein Plaisierchen.
Nur, in den Gärten fühlen sich ihre Katzen anscheinend nicht sonderlich wohl, denn sie tummeln sich bei mir.
In meinem, nicht von allem Unkraut befreiten, natürlichen Naturgarten, wo man sich verstecken kann. Wo man spielen kann, wo man sein Geschäft verscharren kann usw.usw.
Als ich den Kater fotografieren wollte, sprang er aus dem Gebüsch, setzte sich wohl wissend in Pose, aber tat so, als ob ihn das nichts anginge.



Dieser war im Frühjahr doch etwas mehr am Fotografieren interessiert.
All die anderen habe ich noch nicht fotografiert.



Lauschige Plätzchen zum Verstecken gibt es bei mir überall.




Erkennt man den Teich in diesem Djungel?!


Ich mag Katzen sehr, jedoch will ich mir keine eigene mehr anschaffen.
Die Fremden darf ich nicht "zu nahe" kommen lassen,
sonst werde ich sie nicht mehr los.
Aber sich wohlfühlen in meinem Garten ist absolut erlaubt.
¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

Donnerstag, Juli 02, 2009

Unser schönes Schweden

An unserem letzten Urlaubstag haben wir im heimischen Schweden noch einen Tagesausflug gemacht zu dem Telleborg Schloss in Växjö. Auf dem Weg dorthin haben wir an an diesem lauschigen Plätzchen, am See Innaren,
eine Pause gemacht und ein leckeres Eis geschleckert.



Teleborg Slott liegt eingebettet wie ein verwunschenes Schloss, fast wie im Märchen kam es mir vor. Es hat mich sehr beeindruckt, diese zauberhafte Architektur zu sehen.



Zum Haupteingang muss man viele Stufen erklimmen. Aber es lohnte sich.
Da jedoch das Schloss auch als Hotel genutzt wird, will ich die Bilder von den Räumen nicht veröffentlichen.



Wir haben eine Rundgang durch den Schlosspark gemacht, vo die großen Bäume uns Schatten gaben und der Weg uns einer Brücke führte.




Nach dem Parkspaziergang habe wir usn im Schlossgarten noch ein bisschen ausgeruht und später auf der Heimfahrt an einem kleinen See den flügge werdenden Möven zugeschaut.



¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~



LinkWithin

Related Posts with Thumbnails