Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Dienstag, Januar 19, 2010

Lügen haben kurze Beine

Lügen haben kurze Beine.
Oder auch: wer lügt, muss ein gutes Gedächtnis haben.
Ich habe mich einige Zeit mit deutschen Sprichwörtern beschäftig. Von einigen Seiten beleuchtet und natürlich tauchen bei den unterschiedlichen Perspektiven Fragen auf.

In einem Seminar habe ich erfahren, dass lügen von sozialer Kompetens zeugt. Das habe ich bis jetzt immer noch nicht ganz verdaut. Nun ja, ich muss ja nicht alles glauben, was andere sagen!

Ok, es gibt natürlich Situationen, bei denen man absolut nicht lügen sollte.

Aber wie ist es mit den sogenannten Notlügen? Es ist eine Notlüge, wenn man sich selbst dadurch schützt.
Schützt...wovor schützt, was ist das für eine Not?
Sicher gibt es Situationen, die absolut Grund geben für eine Notlüge, doch von den Ausnahmen will ich mal absehen.

Weisse Lüge um z.B. eine andere Person nicht zu kränken. Ist es aber nicht schon eine Kränkung, wenn man angelogen wird? Wie fühlt man sich, wenn man jemanden belogen hat?
Ich glaube, dass in den meisten Fällen irgendwann herauskommt, dass man gelogen hat, und die Konsekvenzen sind schmerzlicher als die Wahrheit zu sagen.
Kann man die Wahrheit nicht etwas hübsch verpacken, damit sie verträglicher ist?

Lügen, damit man selbst besser dasteht? Welch schlechtes Selbstbewusstsein muss man haben, oder ist es Neid und Eifersucht?

Wenn ich bei Freunden zum Essen bin und gefragt werde, wie es schmeckt. Meine Lüge, oh wunderbar, schmeckt toll. (Nur um meine Freundin nicht zu kränken. Obwohl ich es gar nicht gut schmeckt )
Irgendwann macht sie dann das Gericht wieder, weil es mir ja so toll geschmeckt hat.
Das ist dann die Strafe für`s Lügen.

Es ist wohl von Fall zu Fall zu beurteilen. Doch glaube ich, dass dieses alte Sprichwort immer noch bestand hat:

Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht! 

Mein Tipp, liebe Leute, lasst euch nicht beim Lügen erwischen, oder was meint ihr?

Vielleicht aber sollte ich mehr soziale Kompentenz lernen. (Vielleicht liegt ja wirklich was Gutes drin)  Macht da aber mein alterndes Gedächtnis noch mit? 


Jaja, es ist nicht leicht, aber leichts hat`s einem, also nimm es mit Humor...

¤ ¤ ¤

Bild des Tages, aufgenommen vor genau einem Jahr am 19.Jan2009
Es lag Schnee, allerding weniger als heute und es hat auch geschneit so wie jetzt.




¤ ¤ ¤

~My Smile is my Signature~

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

holla, das ist ja harter Tobak, den du uns da "zumutest" heute.
Das mit der sozialen kompetenz, das ist gut. Das ist genauso wie mit der "emotionalen Intelligenz": glauben wir alle zu haben und können aber alle noch reiclich davon gebrauchen ;-). Frage ist nur, wie?
Ansonsten gibt's wirklich nicht vieles, was Schlimmer ist als ein gelogen-gelobtes Essen nochmal essen zu müssen. Wenn sowas die Ehefrau öfter kocht, weil Männe eben immer 30 Jahre "ja, lecker" sagt, dann wird daraus ein Loriot-Film.
ich gestehe: ich lüg manchmal - immer noch! aber bitte nicht weitersagen

Kathrin hat gesagt…

Warum bin ich hier nun geerade die einzige, die dir antwortet? Traut sich sonst keiner? ;-)

Lapplisor hat gesagt…

" Wer lügt muss ein gutes Gedächtnis haben " ...
- ich versuche " Ohne " durchs Leben zu kommen ;o)
- mir sind Mitmenschen, die dies genau so halten ..eh die sympathischsten :-)
♥☼♥Barbara♥☼♥

Naturwanderer hat gesagt…

Holla, ich trau mich auch,Kathrin. Die Wahrheit zu sagen ist halt einfach viieel schwerer und unbequemer. Da ich mich Christ nenne und auch so leben will, ist für mich bei der Wahrheit zu bleiben, eine Selbstverständlichkeit.Wie gesagt, nicht immer leicht. Sollte dennoch, im Anflug einer Unbedachtsamkeit, eine Unwahrheit entschlüpfen, dann bin ich bereit, die Sache wieder in Ordnung zu bringen. Denn ich möchte nicht gerne angelogen werden. Das habe ich auch versucht unseren Kindern mit auf ihren Lebensweg zu geben. Erfreulicherweise haben wir uns schon oft über ihre ehrliche Handlungsweise freuen dürfen, so in Bezug auf Arbeit. So nach dem Motto: Ich zahle ihnen 800.- € gebe aber nur 600.-€ an, nein Danke war die Anrwort, ich wills ehrlich, das hat uns gefreut. In diesem Sinne, es lebe die Wahrheit und der Mut dazu.
Liebe Sonntagsgrüße aus dem verschneiten Kaiserstuhl
wünscht Edith

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails