Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Freitag, September 03, 2010

Plötzlich, ganz plötzlich

Plötzlich, ganz plötzlich und vollkommen unerwartet tauchen die ersten Anzeichen vom Einschleichen des Herbstes auf.


Dramatische Sonnenuntergänge, bei denen die Wolken sehr tief
                          hängen und zeigen, wie klein der Mensch doch ist.




Der Morgennebel zeigt sich auf wundersame Weise,
wenn er über der Wiese am Flüsschen steigt,
von der wärmenden Sonne getrieben.
¤ ¤ ¤


Heute, am Freitag Morgen, der erste Freitag im September 2010 zeigte das Thermometer um 6 Uhr nur + 2,2° an. Die letzten drei Tage um + 4°.

Seit Sonnenwende im Juni sind die Tage bei uns in Schweden/Småland schon um sage und schreibe 4 (vier) Stunden kürzer. Je 2 Stunden morgens und abends.

Die Sonne geht jetzt um 6 Uhr auf und um 20 Uhr unter und das ändert sich jeden Tag.

 Es geht rapide, rapide auf die gemütliche Jahreszeit zu. Doch hoffen wir auf einen wunderschönen, farbenprächtigen Herbst sowie auf einen grandiosen
Altweiber-Sommer

¤ ¤ ¤





1 Kommentar:

Ute hat gesagt…

Liebe Romy, diesen Morgennebel habe ich in der vergangenen Woche auch gesehen und - er fehlt mir sehr. Es war so wunderschön in Schweden. Werde gleich mal ein paar Fotos posten. Ich war so traurig, als wir über die Öresundbrücke zurückfuhren habe ich mir erst einmal ein paar Tränen verdrückt.Ich komme wieder, davon kann mich nichts abhalten. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Ute

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails