Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Montag, November 22, 2010

Rote Beete einmal anders


Rohe Rote Beete schälen, je nach Größe in viertel oder achtel schneiden.

Weil es einfacher ist, lege ich sie in eine Plastiktüte, z.B. Gefrierbeutel, schütte etwas Speiseöl drüber und Flockensalz.

Schüttele und mische das Ganze, natürlich den Beutel zuhaltend.
Dann das Gemisch auf ein Backblech geben und bei ca. 200 Grad  ca. 20 Minuten garen.

Als Beilage eignet sich gut Baguette mit Kräuter oder Knoblauchbutter bestrichen. Ein Gläschen Rotwein rundet das Ganze ab.

Guten Appetitt

rbeete-1

Kommentare:

Kathrin hat gesagt…

mmhh, hört sich gut an: hier die spanische Version: rote Beete kochen, schälen, in Stücke schneiden dann anmachen mit essig und olivenöl, feingeschnippeltem Knobi gehobelter Petersilie. kann ruhig über nacht ziehen, schmeckt noch viiieel besser.
wie du siehst, ich kann auch was.
aber eigentlich will ich jetzt mal langsam Zeit haben zum Weihnachtskekse backen und hab sie nicht.... :-(

Romy hat gesagt…

Klar kannst du auch was,liebste Kathrin, hab ich nie dran gezweifelt!!!!

Nur meine Rote Beete isst man w a r m

Das ist der Unterschied.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails