Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Freitag, November 05, 2010

Wieder einmal Traurigkeit

Wieder einmal Traurigkeit. Bei uns ist Allerheiligen am Wochenende . Der Strom der Gedenkenden scheint nicht zu versiegen.
Die Gräber werden geschmückt mit teuren Blumengestecken, Tannen, Kränze und was alles der Geldbeutel so hergibt. Abertausende Kerzen werden angezündet.

Zur gleichen Zeit gibt es abertausende Menschen, die alleine sind. An die keiner denkt, die niemand besucht oder mal anruft. Geschweige denn zu einer Tasse Kaffe und Kuchen einläd.

Das macht mich unheimlich traurig.
Meistens sind es alte Menschen, die Menschen, die unser Land vor uns aufgebaut haben, die Dinge in Gang setzten, Veränderungen vollbracht haben.
Diese Menschen leben noch, aber auf dem Friedhof sind in den Gräbern die Toten, die haben von all dem Gedenken nichts mehr. Das sollte man zu deren Lebzeiten gemacht haben.

Ich zünde eine virtuelle  Kerze an für all die einsamen Menschen.

¤ ¤ ¤ 


Kommentare:

Ute hat gesagt…

Liebe Romy, daran denke ich oft. Ich gehe mit meinem Hund ja häufig durch die Stadt und treffe regelmäßig ältere Leute, die unheimlich gern den Hund streicheln möchten. Und die Nelly ist ein wahrer Schatz, sie schmiegt sich dann an die Beine und bettelt um Streicheleinheiten, das kommt natürlich sehr gut an. Man spürt förmlich, wie den Menschen die körperliche Zuneigung oder auch einfach nur das Gespräch fehlt. Das macht mich auch traurig und ich weiß nicht, ob das schon immer so schlimm war, wie ich es jetzt empfinde...
Liebe Grüße nach Schweden!Ist es schon sehr kalt? Hier sind jetzt schon wieder regnerische 15 Grad -schrecklich. Ein entspanntes Wochenende, Ute

Kathrin hat gesagt…

Liebe Romy, da hast du einen schoenen post gemacht. Vollkommen richtig! Hier ist das auch ein unglaublich wichtiger Tag, v.a. auf dem Lande! Da werden die Gräber gewienert und auf Hochglanz gebracht, gibt's frische Blumen etc. Dass ja die Nachbarn auch nix sagen, wahrscheinlich. Man kennt sich ja im dorf. Wer hat was davon? Vielleicht die vielen alten einsamen, von denen du geschrieben hast. Vielleicht treffen die sich dann dort und schnacken mal wieder, weil sie sonst ja keinen haben - und reden von ihren Toten. Wer geht sonst schon auf den Friedhof. Die jüngeren im wenigsten Fall. Und treffen sie auf dem Weg auf Leute wie Ute und ihren Hund; dann haben sie's gut: dann werden sie auch mal wieder berührt. zwar nicht von einem Menschen, aber immerhin von einem Lebewesen. Tja, ist schon traurig irgendwie. Keiner will sie eigentlich. Woran liegt's?

Romy hat gesagt…

Liebe Ute und Kathrin

Ich danke euch fpr eure lieben Kommentare. Zeigt es doch, dass es ausser mir noch zwei Menschen gibt, die sich Gedanken machen wie ich und das Herz auf dem rechten Fleck haben.

Schöne neue November-Woche
*R*

Kathrin hat gesagt…

Klar haben wir das Herz auf dem rechten Fleck. Deshalb sind wir doch auch deine Freundinnen. gleich und gleich gesellt sich eben. Lange kann man es mit Leuten, deren Werte oder Interessen nun völlig in eine andere richtung gehen ja auch nicht aushalten, oder? und wir beide halten das nun schon 2 jahre aus!!!!

Romy hat gesagt…

@ Liebe Kathrin,
du hast ja so recht.

Nur leider kommt bei vielen dieses glibbrige, eklige gelbe Zeugs hervor, auch Neid genannt.
Und dann ist alles ganz schnell futsch, futscher, am Futschesten!

Ach wie schln ist es doch, ein Mensch zu sein....

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails