Willkommen auf meinem Blog. Schön dass du bei mir reinschaust!

Dienstag, November 30, 2010

Donnerstag, November 25, 2010

Alle Jahre wieder…

kommt der  Schnee. Diesmal zur rechten Zeit zum
1. Advent

Im vorigen Jahr hatten wir allerdings strömenden Regen. Doch im Jahr davor und davor…Schnee, Schnee Schnee.

Es macht schon Spaß, wenn man Bilder hat und im  Album via PC schnell findet und nachschauen kann. Denn wer kann sich schon an alles erinnern?!
Diese Bilder sind jedoch von heute Morgen bei Minus 5°

rsnownov-2

rsnownov-3

rsnownov-1

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen, geruhsamen und besinnlichen

1.Advent

 

radvent

Dienstag, November 23, 2010

Hier kommt der nächste Klipppppp

Sonnenaufgang in Brasilien, ich konnte mir soetwas nicht entgehen lassen. Aufgewacht, vorsichtig aus dem Fenster gelubscht und Sonne und Wolken über dem Meer gesehen um 5.30 morgens.
Schnell in den Badeanzug geschlüpft, Kamera gegriffen und aus dem Bungalow geschlichen. Palmen wehten im warmen Wind, Meeresrauschen und keine Ende am Horizont zu sehen.
Ich stand dort, barfuß im weißen Sand und eingehüllt vom Zauber  und wollte gar nicht wieder weg.
Klicke auf das Bild und du kommst zur Karte von Google, wo das Bild aufgenommen wurde in Brasilien.

Montag, November 22, 2010

Rote Beete einmal anders


Rohe Rote Beete schälen, je nach Größe in viertel oder achtel schneiden.

Weil es einfacher ist, lege ich sie in eine Plastiktüte, z.B. Gefrierbeutel, schütte etwas Speiseöl drüber und Flockensalz.

Schüttele und mische das Ganze, natürlich den Beutel zuhaltend.
Dann das Gemisch auf ein Backblech geben und bei ca. 200 Grad  ca. 20 Minuten garen.

Als Beilage eignet sich gut Baguette mit Kräuter oder Knoblauchbutter bestrichen. Ein Gläschen Rotwein rundet das Ganze ab.

Guten Appetitt

rbeete-1

Freitag, November 19, 2010

Schon gesehen Pomelo?

Öfter mal was neues ausprobieren.

                           Honey Pomelo.

Kreuzung aus Grapefruit und Pampelmuse. Soll süß-säuerlich schmecken.
Hat die Größe von einer kleinen Honigmelone. Allerdings viel und dicke Schale und ein Innenleben wie eine Zitrusfrucht.

Ich fand den Geschmack recht fade. Doch das Fruchtfleisch war angenehm zu kauen. Allerdings soll man auch die Haut der der Fruchtspalten abziehen.

Ich glaube nicht, ich werde es noch mal kaufen, aber ich habe wieder etwas Neues probiert.

rpomelo-3

rpomelo-1

rpomelo-2

Donnerstag, November 18, 2010

Maschen der Telefonverkäufer


Telefonverkäufer werden immer dreister.
Ruft neulich einer an und sagt: ich möchte dir nur mitteilen, dass ein Paket an dich unterwegs ist mit gratis Strümpfen zum Testen!

“Ich will kein Paket, hej då!” sage ich und lege auf.

Der Witz des ganzen ist, wenn man annimmt, verpflichtet man sich automatisch  und bekommt alle drei Wochen neue Strümpfe, wenn man sich nicht abmeldet.

Halloooo ja? !!!

Es gibt leider genug Leute, die was gratis haben wollen und denken nicht daran, dass

keiner und niemand

etwas verschenkt. Doch die Gier vernebelt das Gehirn!

Andere Verkäufer wollen aushorchen. Welchen Telefonanbieter hast du heute? Welchen Stromlieferant, welches TV usw. Ich kann für dich Geld sparen.

Ich will kein Geld sparen, sage ich. Außerdem kostet dich jede Auskunft von mir viel Geld. Gib deine Adresse und ich schicke dir gleich die Rechnung. Pang, Hörer wurde aufgeknallt!

Es gibt auch solche, die richtig unverschämt werden. Ob ich mit dem falschen Fuß aufgestanden bin. Weil ich keine Auskunft gebe und kein Geld sparen will durch deren Angebot.

Ruft ein Weib an, jawoll, ein Weib, ohne sich vorzustellen und fragt nach meinem LH.

Da geht ja bei mir das Messer in der Tasche auf bei unhöflichen Menschen!

Ich frage ganz aufgebrach: Was, bist du das Weib, welches meinem LH dauernd hinterherläuft? Anruft zu unmöglichen Zeiten auf der Arbeit, reinste Storkerin?

Na, die bin ich aber ganz schnell losgeworden.

Es hat aber auch einige Fälle gegeben, da habe ich die Callcenter via Email angeschrieben und mir diese Anrufe verbeten  und  dass ich solche Unverschämtheiten nicht dulde!

Mittlerweile ist es schon etwas ruhiger geworden.

Also Leute, Menschen und Gleichgesinnte,

lasst euch nicht von solchen
einlullen und ins Boxhorn jagen!!!

Mittwoch, November 17, 2010

Kommen Sie näher, kommen Sie ran

 

Kommen Sie näher, kommen Sie ran, dann sehen Sie auch was ich kann. Nun ja ein bisschen reimen geht schon.

Doch eigentlich wollte ich nun bekannt machen, dass ich schon wieder einen habe.
Einen neuen Videoklipp, Wind, Wellen Rauschen und Musik

Sonnenuntergang auf Puerto Mogan
Gran Canaria

rpuertocoast

Kartbild

Montag, November 15, 2010

Noch mehr Meer

 

Ich liebe das Meer, den Ozean, die Brandung, die Klippen, das Rauschen und die Wellen.

Diesmal habe ich ein Video gemacht von der Küste Curaçao

Insel der Niederländischen Antillen

Es soll die Schildkrötenküste sein. Leider haben wir keine Schildkröten gesehen. Es ist aber trotzdem ein wunderschöner Platz.

Um meinen Videoklipp anzusehen, bitte auf das Bild klicken

rcuracoast-1

 

Hier auf  der Karte kannst du sehen, wo der Klipp aufgenommen wurde.
Die Karte ist klickbar

Kartbild

Sonntag, November 14, 2010

Sammeln oder ausmisten

Es wundert mich doch immer wieder, welche Sammelleidenschaften Menschen haben. Was sie alles sammeln und wie sie damit umgehen.
Da tut sich mir die Frage auf, wieso sammelt man Dinge, die man dann in Kisten oder Kartons packt und dann Garage oder Keller damit vollpackt.
Was hat man davon?
Es wird gekauft und gesammelt, um den Garten vollzustellen, dass man kaum noch Blumen  oder Sträucher sieht.
Oder Wohnung und Haus werden vollgestopft bis zum geht nicht mehr.
Meistens sind es die Frauen, die das machen. Wie halten das bloss die Männr aus?
Und warum überhaupt machen das die Frauen so im Überfluss?
Es werden noch mehr Schränke, Regale usw. gekauft, um alles anderre auch noch unterzubringen.
Mein Motto ist, keine neue Aufbewahrungsmöbel kaufen sondern ausmisten. Jaja ich weiss, davon würde IKEA nichts halten.

Verschenken, z.B. für einen guten Zweck. Wir haben in Schweden Erikshjälpen oder Kupan (Rotes Kreuz)
Schon lange mache ich auch keine superschönen Weihnachtskarten, die viel Zeit in Anspruch nehmen und der Empfänger das Gefühl hat, nun muss das wieder aufbewahrt werden. Ist doch so schön. Wieder in den Karton irgendwo hin.
Gehörst du auch zu den “leidenschaftlichen” Sammlern?
Ausmisten befreit ungemein und tut dem Körper gar nicht weh!!
Gerade jetzt in der Novemberzeit eignet sich das ausgezeichnet und man macht wieder Platz für Weihnachten.
Ob ich selbst sammle? Klar, Erfahrungen, Wissen und Fotografien, die ich selbst mache. Digitales Sammeln, welches nur 10x10 cm Platz benötigt.


                            Nun ja, alles ist Geschmacksache



Freitag, November 12, 2010

Typischer Fall von Denkste

An einer Vogelfütterstelle vor dem Küchenfenster sind  Elstern und Raben immer von unten hochgesprungen , um in die Meisenbällchen zu hacken, damit Futter runterfällt. Schnell war das Futter in dem Futterautomat weg.

In diesem Jahr haben wir uns ausgedacht, den Automaten auf einem Stab zu befestigen, der bedeutend höher ist als der Ast an dem es im vorigen Winter hing. Ich muss es doch abnehmen können, um nachzufüllen.

Jedoch war das mit dem Stab  ein typischer Fall von Denkste!

rfagelhus-1

Schon nach einem Tag kam ein Eichelhäher, kletterte am Stab hoch und machte den Futterautomaten in Null-komma-nichts leer.

 

rnotknack-1

Fazit: nun habe ich den Futterautomaten wieder in den Baum gehängt, an einen dünnen Ast, auf dem die großen Vögel nicht sitzen können wei sie zu schwer sind. Der Ast ist auch etwas höher und  nach-gewachsen im Sommer. Somit komme ich auch dran, wenn ich den runterbiege.
Ich hoffe, dass das jetzt gut funktioniert.

rautomat

Probleme sind eigentlich nur neue Herausforderungen.

¤ ¤ ¤

Donnerstag, November 11, 2010

Live Traffic Feeds

Ich verabscheue sie, diese Live Traffic Feeds in den Blogs für alle sichtbar.
Man kann nicht mal diskret in ein “Schaufenster” gucken, ohne dass es gleich der ganzen Welt erzählt wird.
Es ist so unglaublich indiskret!!!

Wenn es für den Betreiber der Seite alleine bleibt, vollkommen ok.
Aber diese Feeds sind schon fast wie ein Pranger.

Wer würde seine Freunde, die  zu Hause zu Besuch kommen, so vor allen bloßstellen? Allen Nachbarn und der ganzen Stadt erzählen, schaut mal her, wer alles bei mir zu Besucht kommt.

Ich finde es einfach nur ätzend. Es wird doch schon genug hinter allen hergeschnüffelt.
Demnächst wird noch eine Kamera installiert, damit jeder auch das Gesicht des aktuellen Besuchers sieht.
Nee, ich geh eben nicht mehr hin.
Big Brother is watching you
ist mir zu dumm

Ich finde, ein bisschen Integritet sollte gewart bleiben.

Was meinst du dazu?
¤ ¤ ¤


Mittwoch, November 10, 2010

Test mit Windows Live Writer

Dieses ist ein  Test mit Windows Live Writer, ein gratis Programm von Windows, mit dem man seine Blogposts ohne Browser machen kann. Dann jedoch direkt vom Programm hochladen kann.
Hat viele Optionen und scheint sehr användbar zu sein. Ler
Z.B. Bilderrahmen und Dergleichen.
Oder auch eine Karte, wo ich diese Bild aufgenommen habe.



rautumnS (2)
Kartbild
Die Karte ist klickbar

Es ist wirklich wert, das zu testen, da bei Blogger  oft wie ich finde,Layoutprobleme ihr Unwesen treiben.
Außerdem kann man den Post im PC speichern und auch ausdrucken. Genial!
Ich kann jetzt schon sagen, es sagt mir sehr zu.
Auch den Post mit den Schneebildern heute habe ich mit diesem Programm gemacht.
¤ ¤ ¤



Alles ist vergänglich

 

Wieder einmal hat es geschneit und die Zauberwelt ist geschaffen.
Leider  ist der Schnee sehr nass und wird auch bald wieder wegregnen. Aber was macht es. Wir können das Wetter zum Glück nicht ändern, sonst gäb es ja noch mehr Kaos.

So gilt es wieder einmal, die Schönheit der Natur zu genießen.

rnovsnow-1rnovsnow-2rnovsnow-3rnovsnow-4

Dienstag, November 09, 2010

Frost und seine Vorboten

Es kann so schön sein, wenn man den Abendhimmel leuchten sieht,der den Nachtfrost ankündigt und man  sich einredet, dass die Welt doch wunderschön ist. 


Am nächsten Morgen zeigt der Raureif sich in  bizarren Gebilden, zu denen der Nachtfrost ihn gezwungener Maßen geformt hat.



Wenn dazu noch ein Meischen sich zum Frühstück im Geäst zeigt, ist die Laune auf Top 100.
Die kleinen Dinge sind es, die erfreuen und die Traurigkeit für eine Weile vergessen lassen.
 ¤ ¤ ¤

Freitag, November 05, 2010

Wieder einmal Traurigkeit

Wieder einmal Traurigkeit. Bei uns ist Allerheiligen am Wochenende . Der Strom der Gedenkenden scheint nicht zu versiegen.
Die Gräber werden geschmückt mit teuren Blumengestecken, Tannen, Kränze und was alles der Geldbeutel so hergibt. Abertausende Kerzen werden angezündet.

Zur gleichen Zeit gibt es abertausende Menschen, die alleine sind. An die keiner denkt, die niemand besucht oder mal anruft. Geschweige denn zu einer Tasse Kaffe und Kuchen einläd.

Das macht mich unheimlich traurig.
Meistens sind es alte Menschen, die Menschen, die unser Land vor uns aufgebaut haben, die Dinge in Gang setzten, Veränderungen vollbracht haben.
Diese Menschen leben noch, aber auf dem Friedhof sind in den Gräbern die Toten, die haben von all dem Gedenken nichts mehr. Das sollte man zu deren Lebzeiten gemacht haben.

Ich zünde eine virtuelle  Kerze an für all die einsamen Menschen.

¤ ¤ ¤ 


Donnerstag, November 04, 2010

Oktoberrauschen - noch mehr Dänemark

Das Wetter hat in Dänemark so weit mitgespielt, dass es nicht regnete und es war auch nicht sehr kalt.
Aber wie sollte es auch anders sein, so blies uns ein ordentlicher Wind um die Ohren. dick eingemummt schreckt mich das ja nicht ab.
Es hielt mich auch nicht vom Filmen ab, obwohl ich vom Wind ganz schön bewegt, oder besser gesagt geschüttelt wurde.




Im Hafen von Hornbaek habe ich auch versucht, das Singen in den Masten der Segelboote einzufangen. Kein Leichtes, wenn man weit unten steht.
Jedoch Oktoberrauschen, Wind und Meeresrauschen ist dabei. Und wer das Meer liebt, der.....


¤ ¤ ¤



LinkWithin

Related Posts with Thumbnails